Ziel

• Der AK Umweltethik/Werte möchte die Gestaltungskompetenz und den Gestaltungswillen der Schüler aller Schularten fördern. Schüler aller Altersstufen sollen sich auf philosophisch-ethischer Ebene mit Themen der Nachhaltigkeit und der Agenda 2030 auseinandersetzen. Dabei soll u. a. das Prinzip des Philosophierens mit Kindern und Jugendlichen einen wichtigen Beitrag leisten.

• Der AK reflektiert ethische und religiöse Grundlagen einer nachhaltigen Bildung und versteht sich – von einem Wertediskurs angelegten Ansatz aus – als ein kritischer und konstruktiver Begleiter der Initiative.

• Ziel ist es didaktische Modelle anzubieten, die die Nachhaltigkeit thematisieren (Philosophieren / Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen, Diskursethik, Lernen an Biografien).

Mitglieder des Arbeitskreises

Schläger Christian

Hans -Lindner-Stiftung

E-Mail: christian.schlaeger@hans-lindner-stiftung.de

Cuffari Dagmar

Schulreferat Diözese Passau, Seminarrektorin i. K.

E-Mail: dagmar.cuffari@bistum-passau.de

Gschrei Toni

Bildungsausschuss Diözese Passau

E-Mail:  tonigschrei@gmx.de

Prof. Dr. Mendl Hans

Universität Passau, Lehrstuhl Religionspädagogik, Didaktik des RU

E-Mail: hans.mendl@t-online.de

Dr. Fuchs Hans-Stefan

Universität Passau, Zentrum für Lehrerbildung und Fachdidaktik

E-Mail: hans-stefan.fuchs@uni-passau.de

Dr. Florian Wobser

Akademischer Rat (Lehrprofessur für Philosophie Universität Passau, Zentrum für Lehrerbildung und Fachdidaktik; Herr Prof. Dr. Thies)

E-Mail: florian.wobser@uni-passau.de

Valentin Fuchs

Universität Passau, Fridays for Future

E-Mail: valentin.fuchs@bne-passau.de

Maßnahmen der Arbeitskreis

  • Gestaltung von Lernsettings, die auf Nachhaltigkeit und die 17 SDG der Agenda 2030 abzielen.

  • Module für die tägliche Unterrichtsarbeit einspeisen unter der Thematik: „Philosophieren mit Kindern bzw. Jugendlichen!“